Kultur

Alles über die belgischen Kultur(en)

Einführung in die belgische Kultur(seite)

Belgische Kultur – wer diesen Begriff hört, steht oftmals einer Fülle von assoziativ zugeordneten Begriffen, Attributen und Gegenständen gegenüber, die sich in erster Linie aus Stereotypen, nicht selten kulinarischer Natur, speisen. Doch das Königreich Belgien hat kulturell weitaus mehr zu bieten als seine gastronomisch dargebotenen Genüsse: Der belgische Film, Musik und Mode sind nur wenige Elemente, die hier zu nennen wären.

BelgienNet hat es sich seit 2020 zur Aufgabe gemacht, in journalistisch-analytischer Weise einen Überblick zur Kultur Belgiens, zu seinen Orten und Akteur*innen zu geben. Ziel ist es, belgische Film- und Kulturphänomene auf der Plattform sichtbar zu machen, ihre Ästhetik, relevanten Inhalte und Narrative verschiedenen Zielgruppen näherzubringen und Grundlagen für einen Diskurs zu schaffen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie daher Vorstellungen verschiedener Facetten, die weitgehende Teilbereiche des kulturellen Lebens und Schaffens im Königreich Belgien und über die Landesgrenzen hinaus betrachten. Die Inhalte der Kultur-Seite werden entsprechend nach folgenden aktuellen Teilbereichen zusammengefasst, die Sie als Button weiter oben finden: Musik, Kunst, Literatur, Gesellschaft, Film. Die Inhalte werden ebenfalls mit wissenschaftlichen Artikeln externer Autor*innen zum Thema belgische Kultur erweitert.

Einer der Schwerpunkte der Rubrik Kultur im BelgienNet liegt auf der Betrachtung und Analyse des belgischen Films. Unter diesem Aspekt steht Ihnen ein weitreichendes Spektrum von Texten, Artikeln und sonstigen Materialien in Form von Essays, Kurzbeschreibungen, Interviews, sowie Podcasts zur Verfügung.

Eine besondere Erweiterung des Kulturbereichs auf BelgienNet stellt die Unterrubrik belg*études/BelgiëKunde dar, welche auf den selbstständigen, wissenschaftlich angeleiteten Recherche-Projekten von Studierenden der Romanistik an der Universität Paderborn basiert. Namensgebend für diese ist ein Neologismus, der – in Anlehnung an den Begriff und das soziologische Konzept der Belgitude – die beiden wesentlichen Elemente Belgien bzw. belgisch und Studien (études) miteinander vereint. Die hier zu findenden Arbeiten sind im Kontext medienpraktischer Seminare unter der Leitung von Fiona Rugani entstanden. In ähnlicher Manier sollen unter der Teilkategorie belgiëkunde in Zukunft auch flämische Kulturphänomene von Studierenden unter die Lupe genommen und erforscht werden.

Ein Glossar zu belgischen Persönlichkeiten, kulturellen Phänomenen und Konzepten des Belgischen, das mit den belg*études / belgiëkunde verknüpft ist, bildet eine weitere Kategorie des Teilbereichs Kultur. Als Text- und Audioformate, die sich mitunter auch für den Schulunterricht eignen, können Sie auf spannende Einträge zurückgreifen, welche zukünftig weiter ergänzt werden.

Drehorte in Brüssel

Auf dieser Karte von Brüssel können Sie einige der beliebtesten Drehorte der belgischen Hauptstadt für die Kategorie Spielfilm sehen...

';